Armor-lux ist seit jeher auf die Herstellung von Strickkleidung spezialisiert, zu der auch das ikonische Matrosenshirt gehört. Unsere Marke verfügt über drei Textilfabriken in Frankreich, die es ihr ermöglichen, alle Herstellungsschritte zu vereinen: Stricken, Färben/Veredelung, Zuschneiden, Konfektion, Stickerei, Verzierung und Vertrieb.
Armor-lux stützt sich auf einen der schönsten Strickmaschinenparks Europas, um die wichtigsten Arten von einfarbigen oder gestreiften Strickwaren (Jersey, Rippstrick, Interlock...) herzustellen.

Wissen wie… man erschafft!

Alles beginnt traditionell mit einer Idee und dann mit einer Skizze. Diese Skizze wird zu einem Prototyp, der den Modellbauern in unserem Konstruktionsbüro, einem Team von etwa 20 Personen, übergeben wird. In dieser Phase wird geschnitten, zusammengesetzt und ausprobiert. Man schneidet neu, montiert neu und versucht es erneut. Bis der Prototyp perfekt ist. Sobald das Modell validiert ist, setzt sich das große Orchester der Herstellung in Bewegung…

Wissen wie... man strickt!

Am Anfang steht ein Baumwollfaden, der sich wie ein Kokon abwickelt. Er wird mit größter Sorgfalt ausgewählt und dann in unseren Ateliers gestrickt. Armor-lux hat sich auf die Herstellung von Strickwaren spezialisiert, was die bevorzugte Technik für die Produktion von Pullovern, T-Shirts, Poloshirts, Unterwäsche und natürlich des Matrosenshirts ist, das im Laufe der Jahre zum ikonischen Kleidungsstück der Marke geworden ist. In Quimper verfügt Armor-lux in seinen Strickereien über fast 100 Rund- und Flachstrickmaschinen mit unterschiedlichen Stärken und Durchmessern, die es ermöglichen, große Mengen der wichtigsten Arten von einfarbigen oder gestreiften Strickwaren (Jersey, Rippstrick, Interlock) herzustellen, die für die Produktion von Baumwollkleidung und Unterwäsche verwendet werden. 50 Mitarbeiter kümmern sich jeden Tag um diese legendären Maschinen, von denen die ältesten aus dem Jahr 1938 stammen.

Wissen wie... man Farbe bekennt!

Armor-lux verfügt außerdem über eine eigene Färbewerkstatt, in der die unifarbigen Strickwaren gefärbt werden.
Wir verwenden Reaktivfarbstoffe der nächsten Generation, die kürzere und robustere Färbezyklen begünstigen, um den Wasser- und Energieverbrauch zu senken. Gestreifte Strickwaren durchlaufen nicht den Schritt des Färbens, da sie mit einem bereits gefärbten Garn gestrickt werden.
Alle unsere unifarbenen und gestreiften Stoffe werden gewaschen, geschleudert, getrocknet und gebügelt, um die Formbeständigkeit der Strickwaren zu gewährleisten – eine der Säulen für die Qualität des Endprodukts. Die Färberei von Armor-lux ist mit dem Label STANDARD 100 by OEKO TEX® ausgezeichnet, was garantiert, dass keine chemischen Substanzen verwendet werden, die als schädlich oder unerwünscht für die menschliche Gesundheit und die Umwelt angesehen werden.

Wissen… wie man schneidert!

1. Schritt, die Schneidewerkstatt! Unifarbene Strickstoffe werden automatisch geschnitten, während gestreifte Strickstoffe von Hand geschnitten werden, damit die Streifen perfekt angeordnet sind. Schließlich werden die Produkte in unserem Atelier zusammengesetzt, wo unsere 100 MitarbeiterInnen über außergewöhnliche Geschicklichkeit und Schnelligkeit in der Ausführung verfügen. Armor-lux verfügt zudem über eine Stickereiwerkstatt in Quimper, in der wir Artikel personalisieren und einzigartige Kleidung anbieten können. Wir arbeiten seit jeher daran, unsere Belegschaft in diesen Positionen zu stärken und so das historische Know-how unseres Hauses zu bewahren. Allerdings ist es heute sehr schwierig, qualifizierte Personen (Abschaffung der Diplomausbildungen, Imagedefizit der Industrieberufe…) für einen Beruf zu finden, der mittlerweile einem Kunsthandwerk ähnelt.

Wissen... wie man einwandfrei ist!

Armor-lux hat seinen Ruf auf der Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen aufgebaut. Alle Modelle werden auf jeder Stufe kontrolliert, um eine einwandfreie Qualität und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Wir verfügen in Quimper über eine Qualitätsabteilung, die heute aus etwa 20 Personen besteht, und über ein unabhängiges Analyselabor*, das jedes Jahr Zehntausende von physikalischen und chemischen Tests durchführt. Unsere Teams übernehmen folgende Aufgaben:
- die Übereinstimmung der Produkte mit den gesetzlichen Anforderungen und den Spezifikationen unserer Kunden;
- die Rückverfolgbarkeit des Herstellungsprozesses eines Artikels;
- Qualitätskontrollen von Rohstoffen und Endprodukten;
- die Unbedenklichkeit der Produkte und die Achtung der Gesundheit der Nutzer;
- die kontinuierliche Verbesserung des Qualitätssicherungssystems und der Kundenzufriedenheit.

* Seit 2011 ist das Labor nach der Norm ISO/IEC 17025 akkreditiert (Akkreditierung Nr. 1-2305 - Umfang verfügbar unter www.cofrac.fr).

Wissen… wie man den letzten Schliff gibt!

Als letzte Vorsichtsmaßnahme werden unsere Kleidungsstücke gebügelt, gefaltet, etikettiert, verpackt und verpackt, um dann in unserem über 20.000 m² großen Logistiklager verstaut zu werden. Es verfügt über zahlreiche Möglichkeiten zur flachen oder hängenden Lagerung. Armor-lux vertreibt von seinen Logistikplattformen in Quimper aus mehr als 5.000.000 Teile / Jahr. Das logistische Know-how reicht von der Lieferung einzelner Pakete nach Hause bis hin zur Lieferung kompletter Kollektionen für unsere 90 Filialen.

Unser Know-how wird durch diese Exzellenzzertifikate anerkannt: